75

Die Gironde wird keine Geheimnisse mehr vor Ihnen haben. Entdecken Sie während des Besuchs dieser Ausstellung die Schifffahrtsberufe, Modelle der für die Mündung typischen Schiffe, die verschiedenen mit der Mündung in Verbindung stehenden Aktivitäten wie die Fischerei und die Jagd, ihre Flora und Fauna sowie ihre Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte.

Das im gleichen Gebäude wie das Archäologie- und Geschichtsmuseum untergebrachte Conservatoire de l’Estuaire de la Gironde (Konservatorium der Gironde-Mündung) präsentiert die mit der Mündung in Verbindung stehenden Aktivitäten im Laufe der Zeit.

Der Flusshandel

Ein Raum im Dachgeschoss präsentiert die Geschichte des Flusshandels. Schiffsmodelle von Dreimastern bis hin zu Frachtschiffen zeigen die Entwicklung der Transportmittel, die verwendet wurden, um Menschen und Waren bis nach Bordeaux zu transportieren. Ob geführt oder autonom mithilfe von erläuternden Texten, Sie werden viel über die Blütezeit des Bordelaiser Flusshandels erfahren.

Das Treiben in den Mündungshäfen

Die Mündung wäre nicht, was sie heute ist, ohne ihre Häfen. Ein Luftvideo zeigt die Dörfer und die Formen, die sie am Ufer zeichnen. Bestaunen Sie die einzigartige Geometrie, die die Weinberge, Carrelets und Sümpfe entstehen lassen.

Flora und Fauna der Mündung

Die Jagd und die Fischerei sind seit jeher integraler Bestandteil des Lebens an der Mündung. Im letzten Raum entdecken Sie anhand von Themen wie Jagdhütten, Schiffsbau und Schutz der Störe, wie die Bewohner der Mündung leben.

Für weitere Informationen

Praktische Informationen

Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Ort

Zu den Favoriten hinzufügen