19

Die befestigte Stadt Blaye wird bereits im Rolandslied erwähnt und ist ein Rastpunkt auf dem Jakobsweg. Aufgrund seines Handelshafens erfährt die Stadt im 18. Jh. einen bedeutenden Aufschwung. Die alte mittelalterliche Stadt wird von der Zitadelle Vaubans ersetzt, während sich die neuere Stadt am Fuße der Festung ausbreitet, die gemeinsam mit dem Fort Pâté und Fort Médoc eine der Festungsanlagen von Vauban bildet und von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. In der Einkaufsstraße wird zweimal wöchentlich ein traditioneller Markt abgehalten. Die Gassen tragen noch Spuren der glanzvollen Vergangenheit der Stadt und die Mauern der Stadt präsentieren eine ständige Kunstausstellung von Gemälden und Fotografien.

Galerie

Ort